News & Termine

25-jähriges Meisterjubiläum – Glücklich, wer seinen Beruf erkannt hat

Glücklich, wer seinen Beruf erkannt hat. Er verlangt nach keinem anderen Glück!

Dieses Zitat von Thomas Carlyle, ist besonders treffend formuliert, wenn es um das Silberne Meisterjubiläum des über die Düsseldorfer Grenzen hinaus bekannten Klavierbauermeisters Martin Schröder geht.

So wie er sich als Mensch auszeichnet, herzlich, freundlich, verbindend und vor allem loyal und treu, so zeichnet er sich auch als Klavierbauermeister und Geschäftsmann aus.

Sein in vielen Jahren angehäuftes Fachwissen, vereint mit seinem freundlichen Wesen, lassen ihn für alle Interessenten an Klavieren, einen unschätzbaren Berater und Begleiter für alle Fragen rund um das Klavier  sein. Aber auch einen angenehmen Gesprächspartner im Allgemeinen.

Wen wundert es, denn Martin Schröder hat von Jugend an seine Berufung gefunden und ist geradlinig seinen Weg gegangen. Seine Hingabe zum Beruf, sein Fleiß und seine Ausdauer und vor allem seine Kreativität, ließen ihn Herausforderungen technischer und kaufmännischer Art überwinden.

25 Jahre Meister

Vom zuvor zurückhaltenden Klavierbauer, wandelte er sich zu einem selbstbewussten und erfolgreichen Klavierbauermeister. Und er ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie man als Handwerker seiner Berufung folgen kann, ohne sich zu verbiegen und dennoch erfolgreich sein. Oder vielleicht gerade deshalb?

Die Klavierbranche ist – entgegen dem äußeren Anschein – schon lange keine „Goldgrube“ mehr, aber dennoch etwas ganz Besonderes. Sie ist ein hochmotivierendes Arbeitsumfeld für Fachleute dieser Branche, die ihren Beruf und die Menschen, die sich für diese Instrumente interessieren, lieben und wertschätzen.

Das Klavierhaus in der Stadtmitte von Düsseldorf, das von ihren beiden Inhabern Martin Schröder und Patrizia Schröder mit Herz und Verstand geführt wird, hat sich zu einer Wohlfühloase für die Besucher entwickelt. Abseits von Hetze und Stress, die immer mehr Menschen im Alltag erleben.

Menschen wie Martin Schröder, die mit tiefster Hingabe in ihrem Beruf aufgehen und andere Menschen gleichermaßen an ihrem Wissen teil haben lassen, gebührt Dank und Anerkennung. Die Handwerkskammer Düsseldorf  hat diese Anerkennung zum 19. Januar 2019 mit einer Ehrenurkunde bekundet.

Dazu ein sehr schöner aktueller Beitrag vom Kulturredakteur der Westdeutschen Zeitung Christian Oscar Gaszi Laki (Anmerkung dazu: Die Pianofortemanufaktur Ibach aus NRW war bis zum Jahre 2007 die älteste produzierende Pianofortemanufaktur der Welt. Nun ist es die Pianofortemanufaktur Sauter aus Baden-Württemberg. Das war ein Missverständnis.)

Comments are closed.